face-mask-6140034_1920.jpg

Pandemie-

Strategie

Corona fordert uns heraus - wir antworten

Die Pandemie als ultimative Herausforderung

Corona ist ein Jahrhundertereignis und stellt uns als Schulen vor nie dagewesene Fragestellungen. Im Spannungsfeld zwischen dem Willen, zu unterrichten und der Verantwortung, zu schützen sehen wir uns täglich neuen Herausforderungen gegenüber. Der Zwang zur Flexibilität, zum Gehen neuer Wege, zur Improvisation und Kreativität zeigt jedem Mitglied der Schulgemeinschaft seine Grenzen auf. Dennoch kann ein Blick zurück helfen, uns allen zu zeigen, dass wir der Pandemie als gemeinsamen Feind etwas entgegenstellen können: das Engagement und den unbedingten Willen von Schülern, Kollegium, Elternschaft, Verwaltung, Schulträger und Schulleitung alles zu tun, was in unserer Macht steht, um den Kindern das maximal Mögliche an Bildung und Pädagogik zu bieten.

Stationen unserer Arbeit im Kampf gegen die Pandemie (Auswahl)

- Erstellung und Publikation eines Hygienekonzeptes (nebst Anpassung desselben im Zeitverlauf)

Organisation von gebäudetechnischen Maßnahmen zur Sicherstellung von Mindestabständen u.ä. (Wege, Schilder, Desinfektion...)

- Organisation Maskenausgabe an Kollegen und Schüler

- Organisation und Betreuung der Notbetreuung für Schüler der Klassen 5-7

- Organisation und Betreuung der Lernbrücken in den Sommerferien

- Ergreifung der notwendigen Maßnahmen nach der Meldung von Positivfällen

- Betreuung von Schülern, die freiwillig nicht am Präsenzunterricht teilnehmen

- Ausgabe der Halbjahresinformationen und Zeugnisse im Freien

- Organisation eines Mindestpräsenzunterrichts für die Prüfungsklassen

- Durchführung der fachpraktischen Prüfungen unter Pandemiebedingungen

- Organsation und Raumplanung für die Durchführung von Lernstandskontrollen unter Pandemiebedingungen

- Planung und Durchführung der schriftlichen Abschlussprüfungen gemäß Hygienekonzept

- Organisation von Testungen für die 5. und 6. sowie die Prüfungsklassen in der Turnhalle

- Organisation und Durchführung der Selbsttests nach den Osterferien

- Installation von Moodle für alle Schüler, Schulungen

- Erstellung von Tutorials und Handreichungen für die meistgenutzten digitalen Anwendungen

- Aufbau einer aktuellen IPad-Flotte mit Benutzer- und Softwareverwaltung

- Etablierung eines Endgeräte-Verleihsystems für Schüler mit unzureichender Softwareausstattung

- Aufschaltung einer völlig neuen Homepage, um Corona-News, Formulare u.ä. schnell zugänglich zu machen

- Aufsetzen und Nutzung von verschiedenen Videokonferenzlösungen (Big Blue Button, Jimdo, Team Viewer Meeting) um Unterricht auch in Nichtpräsenz und nach Stundenplan zu ermöglichen

- Organisation und Durchführung von digitalen Elternabenden und Elternsprechtagen

- Digital angebahnter Aufnahmeablauf für neue Fünftklässler, Erstellung virtueller Schulhausrundgänge

- Unterrichtsstreaming mittels Ipad und Beamer in 2 Klassenräumen