computer-2982270_1920.jpg

Medien-

entwicklung

Die HRSE auf dem Weg Richtung digitaler Zukunft

Neue Zeiten -

neue Lösungen

Die Pandemie und die damit verbundenen Lockdowns und Beschränkungen im schulischen Bereich haben uns gezeigt, dass die zügige Umsetzung von Digitalisierungskonzepten nicht nur ein erstrebenswerter Luxus oder ein "Nice-to-have-Gadget" ist, sondern vielmehr die Grundvoraussetzung, um die notwendige Grundversorgung an Lehre und Bildung für alle unsere Schüler sicherzustellen. Daher ist es ratsam, einmal kurz inne zu halten und das Erreichte zu resümieren, Dieser Blick zurück gibt neben der Bestätigung, vieles richtig gemacht zu haben auch die Motivation, den beschrittenen Weg weiter zu gehen - immer im Sinne derer, die in der Schule den Mittelpunkt darstellen: unsere Schülerinnen und Schüler.

Eine Auswahl bisheriger Schritte

der Medienentwicklung seit März 2020

- Erstellen von Eltern-Schüler E-mail Konten und Verteilern

- Installation von Moodle für alle Schüler

- Moodle Schulungen für Kollegen und Schüler

- Erstellung von Tutorials und Handreichungen für die meistgenutzten digitalen Anwendungen

- digitale Umfragen zu Moodle, Auswertungen, Veröffentlichung und Umsetzung auf den Ergebnissen basierender Weiterentwicklungen (z.B. Stundenplan in Klassengruppen)

- Anschaffung und Nutzbarmachung von Notebooks für Unterricht und Projekte

- Aufbau einer aktuellen IPad-Flotte mit Benutzer- und Softwareverwaltung

- Etablierung eines Endgeräte-Verleihsystems für Schüler mit unzureichender Softwareausstattung

- Aufschaltung einer völlig neuen Homepage mit neuen Funktionalitäten und zeitgemäßem Design

- Einführung der Schul.Cloud als datenschutzkonformer WhatsApp Alternative für alle am Schulleben Beteiligten

- Virtuelle Speicherlösung in Verwaltung und Lehrerbereich (Nextcloud) um schnellen Datenaustausch zwischen Fächern und Fachschaften zu ermöglichen

- Aufsetzen und Nutzung von verschiedenen Videokonferenzlösungen (Big Blue Button, Jimdo, Team Viewer Meeting)

- Abhalten von digitalen Elternabenden über Big Blue Button

- Durchführung eines digitalen Jitsi-Elternsprechtages mit elektronischer Terminvereinbarung über Moodle im Vorfeld

- neue, zeitgemäße Vertretungsplanlösung (Digitales Schwarzes Brett) mit großem Bildschirm im Eingangsbereich zwecks schneller und einfacher Information von Schülern und Lehrern

- Vereinfachter digitaler Aufnahmeablauf für die neuen Fünftklässler

- Aufbau Filmstudio für AGs, Tutorialerstellung und digitale Fotografie

- Digitalisierung von Elternmitteilungen und Rückmeldungen (z.B. Elternbriefe, Anmeldung Notbetreuung, Testanmeldung u.ä.) über E-mail-Verteiler und Homepage

- Unterrichtsstreaming mittels Ipad und Beamer in 2 Klassenräumen, um die Teilnahme kompletter Klassen trotz Teillockdowns zu ermöglichen

- Digitale Konferenzen zur Sicherstellung der Aufrechterhaltung von Eltern-Lehrerbeteiligung (EB-Sitzungen u.ä.)